Fotoausstellung des Deutschen Bienen-Journals

Fotoausstellung und Lesung


Beispielbild_Copyright by Sabine Rübensaat
18. und 19. November 2017


In einer Fotoausstellung zeigt die Redaktion des Deutschen Bienen-Journals die schönsten Einsendungen eines Leserwettbewerbs. Das Magazin ist eines der führenden Fachzeitschrift für Imkerei in Deutschland und veranstaltet die Ausstellung anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Redaktion. Die Eröffnung findet am Wochenende, dem 18. und 19. November, in der Berliner Galerie Vierraumladen statt. Alle Interessierten, Naturliebhaber und Fotografen sind herzlich eingeladen, sich die Motive zum Leben der Bienen in der Natur und im Volk sowie zur Imkerei vor Ort anzusehen und einen kleinen Plausch mit den Redakteuren vor Ort zu halten.
Zudem findet an beiden Tagen um jeweils 16 Uhr eine Lesung statt. Am Samstag liest die bekannte Stadtimkerin Erika Mayr aus dem Roman „Die Geschichte der Bienen“ von Maja Lunde und wir diskutieren über die Frage „Sind die Bienen vom Aussterben bedroht?“. Am Sonntag ist der renommierte Neurobiologe und Bienenwissenschaftler Prof. Dr. Randolf Menzel vor Ort und liest aus seinem Buch „Die Intelligenz der Bienen“.
Die Galerie befindet sich im Bezirk Schöneberg in der Cranachstraße 46 und ist von 10 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Ab dem 21. November wandert die Ausstellung für einen Monat in die Räume der Mensa Nord der Humboldt-Universität zu Berlin, die auch lebende Bienen auf dem Dach beherbergt. Besucher können sich die Bilder in der Mensa noch bis zum 21. Dezember an Wochentagen zwischen 10 und 15 Uhr ansehen.
Mehr Infos finden Sie unter
www.bienenjournal.de.